Jobs per E-Mail

Speicher deine aktuelle Suche ab und erhalte kostenlos passende Jobs per E-Mail!
Suche/Jobfinder speichern

Aktuelle Filter

Du kannst deine Suche weiter einschränken, indem du unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählst.

    Jobs Yogalehrer: 1 Stellenangebote online

    1 Jobs Yogalehrer online

    Jobs als Yogalehrer in Hotels und Wellness-Zentren

    In der Ruhe liegt die Kraft - sie leben und lieben Yoga? Sie wollen es nicht nur als Hobby machen, sondern auch Beruflich? Sie haben sich zum Yogalehrer weiterbildungen lassen? Hier auf unserer Jobbörse finden Sie aktuelle Jobs als Yogalehrer in Hotels, Wellness-Zentren, Resorts oder Ferienclubs. Informieren Sie sich über die aktuellen Angebote und senden Sie den Arbeitgebern Ihre Bewerbung zu.

    Mehr zum Job als Yogalehrer

    In jeder Stadt boomt das Geschäft rund um Yoga. Yoga gilt als Allheilmittel für all die täglichen körperlichen und seelischen Beschwerden, für alle Burn-Out-Bedrohten und gestressten Chefs. Ist das eine neue Verkaufsmasche oder was verbirgt sich wirklich hinter der Yogapraxis? Und wie werde ich eigentlich Teil der Yogawelt? Kann auch ich Yogalehrer werden? Wir haben die wichtigsten Facts zusammengetragen:

     

    Was ist Yoga?

    Yoga als indische philosophische Lehre gibt es seit ungefähr 2200 Jahren. Dabei unterscheiden sich die Yogalehren, indem sie sich auf unterschiedliche Bereiche stärker konzentrieren als andere. Möglich sind Schwerpunkte auf die geistige Konzentration, auf körperliche Übungen und Positionen, Atemübungen oder aber auf die Askese.

     

    Die philosophischen Grundlagen des Yoga wurden von Patanjali (indischer Gelehrter) im Yogasutra zusammengeschrieben. Aber auch die Bhagavad Gita (Schrift des Hinduismus) und die Upanishaden (Sammlung philosophischer Schriften des Hinduismus) dienen als Bezugsgröße für Yoga.

     

    Yoga verspricht einen Ausgleich für das Körper-Bewusst-Sein und beinhaltet folgende unterschiedliche Trainingsmodule: yama (Werte nach außen), niyama (Werte nach innen), asana (haltungsgeleitete Übung), pranayama (atemgeleitete Übung), prathyhara (Lenkung der Sinne), dharana (Konzentration), dhyana (Besinnung) und samadhi (Meditation).

     

    Arbeiten als Yogalehrer

    Die Tätigkeit als Yogalehrer ist eine sehr verantwortungsvolle. Hier geht es nicht nur um „komische Verrenkungen“, sondern um viel mehr. Wer als Yogalehrer arbeiten möchte, benötigt ein umfassendes Wissen über Praxis und! Theorie. Medizinische Fachkompetenz, menschliche Reife und ein hohes Maß an Qualitätsbewusstsein sind laut BFY (Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland) ebenso wichtig.

     

    Ausbildung

    „Yogalehrer“ ist keine offizielle Berufsbezeichnung. Deshalb tummeln sich auf dem Ausbildungsmarkt unterschiedlichste Lehreinrichtungen, die einen zum Yogalehrer ausbilden. Die einen dauern 10 Tage, andere 3 Jahre. Machen Sie sich daher ein umfassendes Bild über offiziell anerkannte Ausbildungsstätten. Mittlerweile haben Krankenkassen Leitlinien für die Anerkennung von Yoga-Ausbildungen entwickelt, um Qualitätsstandards zu erreichen. Demnach sollte die Ausbildung mindestens zwei Jahre andauern und ein Mix aus fachlichen und medizinischen Grundlagen sein und zudem über Anatomie, Physiologie, Psychosomatik und Atmung lehren.

     

    Eine seriöse Adresse ist der zuvor angesprochene BDY bzw. die EYU (europäische Yoga Union). Für eine dortige Ausbildung müssen Sie folgende Voraussetzungen mitbringen:

    • Mindestalter 25 Jahre
    • Gute Allgemeinbildung
    • Erfahrung im Umgang mit Menschen
    • mindestens 3 Jahre eigene Yoga-Praxis unter Anleitung einer/s Yogalehrenden
    • Verantwortungsbewusstsein

     

    Inhaltlich werden folgende Themen behandelt, wobei jede Schule seinen eigenen Schwerpunkt legt: Hatha Yoga, Meditation, Unterrichtsgestaltung, Psychologie, medizinische Grundlagen, Geschichte/Philosophie/Quellentexte des Yoga, Ethik und Philosophie und Berufsorientierung.

     

    Aufgaben

    Das, was der Yogalehrer gelernt hat, gilt es an die Kursteilnehmer weiterzugeben. Er konzipiert Yogastunden je nach individueller Zielgruppe. Vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen, hat er für jeden Yogabegeisterten die richtigen Übungen parat. Mit unterschiedlichen Arbeitsmitteln führt ein Yogalehrer schließlich seine Kurse durch. Hierfür hat er kontinuierlich Kontakt zu den Teilnehmern. Er gibt Körper-, Atem- und Meditationsübungen vor, leiten sie an und korrigiert seine Teilnehmer bei falscher Durchführung. Außerdem gehört es zum Tätigkeitsbereich philosophische Grundlagen zu vermitteln, Erkenntnisprozesse sowie die Selbstreflexion anzuregen. Selbstverständlich kennt der Yogalehrer hierfür die Grenzen zur allgemeinen Medizin.

     

    Was oft in Vergessenheit gerät, aber dennoch zum Aufgabengebiet des Yogalehrers gehört, sind Verwaltungs- und Organisationsaufgaben. Insbesondere bei Selbständigen nehmen diese Aufgaben einen großen Teil ein. Hierzu gehören EDV-Kenntnisse für die Büroarbeit, die Durchführung von Marketingmaßnahmen und das Hinterfragen von betriebswirtschaftlichen Fragen.

     

    Weiterbildung

    Der Yoga-Unterricht sollte stets von höchster Qualität sein. Deshalb sind Weiterentwicklung und Weiterbildung des Yogalehrers unerlässlich. Nicht nur, um sich neuen Themengebieten zu nähern, sondern ebenfalls um bereits erworbenes Wissen zu aktualisieren. Weiterbildungen sind, wie die Ausbildung, an unterschiedlichen Bildungseinrichtungen möglich. Bereiche wie Fachkompetenz, Sozialkompetenz und Methodentraining können beispielsweise Bestandteile einer Weiterbildung sein. Aber auch Inhalte des Yogas oder betriebswirtschaftliche Themen sind spannende Weiterbildungsmöglichkeiten.


    Arbeitsort

    Um als Yogalehrer zu arbeiten, haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Eine Yogaschule ist der wohl klassischste Arbeitgeber. Dabei gibt es mittlerweile weitaus mehr Möglichkeiten, um seiner Berufung nachzugehen. Gesundheitszentren, Krankenhäuser, Rehakliniken, Fitnessstudios und Wellness Hotels freuen sich auf tatkräftige Unterstützung von gut ausgebildeten Yogalehrern.

    ×
     

    Kostenlos passende Jobs per E-Mail

    Melde deinen Jobfinder jetzt an

    Deine Suche:

    Beruf: Yogalehrer

    Gib deinem Jobfinder einen Titel:
    Gib deine E-Mail Adresse ein:
    Neuen Jobfinder anlegen

    Mit deiner Anmeldung erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung sowie dem Anlegen eines Accounts einverstanden. Du kannst der Zusendung von E-Mails zu ähnlichen Leistungen widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten (z.B. Kosten deines Internetproviders) entstehen.

    Jobs per Email