Jobs per E-Mail

Speichern Sie Ihre aktuelle Suche ab und Sie erhalten kostenlos passende Jobs per E-Mail!
Suche/Jobfinder speichern

Aktuelle Filter

Sie können Ihre Suche weiter einschränken, indem Sie unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählen.

    Jobs Restaurantfachfrau: 209 Stellenangebote online

    209 Jobs Restaurantfachfrau online

    Restaurantfachfrau Jobs ganz einfach online finden

    Sie haben die Ausbildung erfolgreich abgeschlossen und sind 2016 auf der Suche nach einem Job als Restaurantfachfrau oder Restaurantfachmann in zum Beispiel Wien oder Salzburg? Als Restaurantfachfrau oder Fachmann können Sie Teil eines Teams sowohl in Restaurants, als auch in Hotels oder bei Catering-Unternehmen werden. Interessante Unternehmen aus der Hotellerie schreiben auf dieser Seite ihre Jobs für Restaurantfachleute aus. Sehen Sie sich die Stellenanzeigen am besten einfach einmal an und bewerben Sie sich direkt online!


    Restaurantfachfrau Jobs - Informationen zum Beruf

    Der Restaurantfachmann bzw. Fachfrau kann viele verschiedene Jobs ausüben. Er/ Sie arbeitet in Bars, Restaurants, Cafés und auch im Hotel. Ob in Großstädten wie Wien oder in Kleinstädten in Tirol, sie können im Bankett-Bereich, im Restaurant- Service, aber auch im Etagenbereich im Hotel Ihren Job ausüben. Sie sind kontaktfreudig und haben Ihre Leidenschaft für das Arbeiten in einem Restaurant in Ihrer gastronomischen Ausbildung entdeckt? Dann ist der Job der Restaurantfachfrau bzw. des Restaurantfachmanns genau das Richtige für Sie. Restaurantfachfrauen bzw. Restaurantfachmänner erweisen sich als Organisationsgenies, die jederzeit den Überblick behalten und dafür sorgen, dass Serviceabläufe reibungslos funktionieren.

     

    Was macht eigentlich eine Restaurantfachfrau?

     

    Zunächst zu den vorbereitenden Tätigkeiten von Restaurantfachleuten. Im Lichte glänzendes Besteck, polierte Teller und eine hübsche Tischdekoration. Das ist der Anspruch der Gäste, neben vielen anderen Wünschen, an einen gelungenen Restaurantbesuch in Wien oder anderen Städten in Österreich hegen. Diesen Wunsch erfüllen die Restaurantfachleute in ihrem Job, indem sie für das Eindecken der Tische zuständig sind. Selbstverständlich hat man die Arbeitsweise dabei stets zu kontrollieren, denn ein gut eingedeckter Tisch erfordert Genauigkeit und Ordnung. Sind die Servietten ordnungsgemäß gefaltet? Liegt das Besteck im richtigen Abstand zur Tischkante griffbereit? Bis dieses Handwerk richtig erlernt ist, bedarf es einiger Übung, die man als Restaurantfachmann bzw. Fachfrau in der Ausbildung erhält. Aber damit ist das Ende des Jobs noch nicht erreicht. Denn die Jobs einer Restaurantfachfrau bzw. eines Restaurantfachmanns sind bedeutend vielfältiger. Die Gäste haben selbstverständlich weitere Ansprüche als einen optisch ansprechenden Tisch. So hätten sie gerne Empfehlungen zu den einzelnen Speisen. „Welches Tagesgericht können Sie uns anbieten“? „Können Sie uns einen Wein empfehlen den Ihre Bar anbietet“? Diese und noch viele weitere Fragen beschreiben die Serviceleistungen von einem Restaurantfachmann bzw. einer Restaurantfachfrau. So steht man also auch bei der Auswahl der richtigen Weine beratend zur Seite und übt sich in Geduld bei ungemütlichen Gästen, die unter Umständen etwas am servierten Gericht auszusetzen haben oder statt Bohnen lieber Brokkoli als Beilage wünschen. Damit man in einem Job als Restaurantfachfrau/-mann die richtigen Empfehlungen geben kann, spricht man mit der Küchenbrigade über das Tagesmenü. Zudem kann sie/ er die Speisekarte auswendig im Kopf abrufen. Sobald die Gäste eintreffen, werden sie freundlich von dem Restaurantfachmann bzw. der Restaurantfachfrau begrüßt und zu ihren Tischen begleitet. Dazu gehören natürlich auch, das Anreichen der Getränke- und Speisekarte, sowie die Aufnahme der Bestellungen. Wenn die Gäste gewählt haben, gibt die/-der Restaurantfachfrau/-mann die Bestellungen gewissenhaft und richtig an die Küche weiter und serviert diese anschließend. Zwischendurch aber auch während der Menügänge steht er/sie jederzeit für Rückfragen zur Verfügung und sorgt dafür, dass die Gäste sich rundum wohl fühlen. Der Restaurantbesuch naht dem Ende und die Herrschaften bitten um die Rechnung. Daraus erschließt sich ein weiterer Job der/des Restaurantfachfrau/-manns. Neben dem Servieren ist er/sie auch für die Abrechnung zuständig, indem man kassiert und die Rechnungen ausstellt. Nachbereitende Tätigkeiten umfassen Aufräumarbeiten, wie das Abdecken der Tische, damit diese für die nächsten Gäste entsprechend hergerichtet werden können. Restaurantfachmänner bzw. Restaurantfachfrauen erweisen sich stets als Allroundtalent und verfügen über ein gewisses Fingerspitzengefühl für die verschiedenen Bedürfnisse der Gäste. Bevorzugen die netten Herrschaften am Dienstagabend ein romantisches Candle- Light Dinner, möchte der Chef einer Firma hingegen für den nächsten Vormittag ein nettes Geschäftsessen im Restaurant halten. Letzteres zeigt, dass Restaurantfachleute auch im Bankett-Bereich tätig sind. In diesem Rahmen planen sie Veranstaltungen und organisieren den Ablauf im Restaurant. Wie kann man sich das vorstellen? Sie besprechen die Menüfolge mit dem Koch, gestalten die Tischdekoration usw.

     

    Anforderungen an eine Restaurantfachfrau

     

    Wer als Restaurantfachfrau bzw. als Restaurantfachmann 2016 in der Gastronomie oder im Hotel arbeiten möchte, muss zunächst eine entsprechende Ausbildung absolviert haben. Das kann man entweder im Restaurant oder auch im Hotel. Das Tablett ist prall gefüllt mit schweren Tellern und die Weingläser bewegen sich gefährlich hin und her? Dieses Bild darf im Job eines Restaurantfachmanns bzw. einer Restaurantfachfrau nicht existieren. Denn Service ist das A & O und wird daher besonders großgeschrieben. Restaurantfachleute verfügen über besonderes Geschick und eine außerordentliche Balance im Servieren der Köstlichkeiten und Getränke. Sie sind kontaktfreudig? Dann erfüllen Sie bereits eine wichtige Grundvoraussetzung, die in vielen Stellenangeboten zum Restaurantfachmann bzw. zur  Restaurantfachfrau gefordert wird. Nur wer ein selbstsicheres Auftreten hat, kann einen kompetenten Eindruck bei den Gästen hinterlassen. Der Gast ist König. Diese Prämisse bestimmt das Tätigkeitsfeld einer Restaurantfachfrau/eines Restaurantfachmanns. Ihr Tag ist nicht gut gelaufen? Zu Hause ist ein großer Streit ausgebrochen? Diese und andere alltägliche Probleme hat die Restaurantfachfrau bzw. der Restaurantfachmann nicht mit auf die Arbeit zu bringen. Sie/Er  bleibt stets freundlich, höflich und kompetent. Nur so kann man erfolgreich arbeiten. Schlechte Laune und ein unhöflicher Umgangston dürfen sich verabschieden. Einfache Grundrechenarten sollten schnell und einfach von der Hand gehen, damit das Kassieren reibungslos funktionieren und die Restaurantfachfrau bzw. der Restaurantfachmann den Gästen das richtige Rückgeld aushändigen kann. Ebenso wichtig in der Gastronomie sind ein gepflegtes Erscheinungsbild und fließende Fremdsprachenkenntnisse. Schließlich steht man im Job der Restaurantfachleute im regen Kontakt zu den Gästen, die auch unterschiedlichen Nationalitäten aufweisen können.

     

    Das sollte man unbedingt wissen!

     

    Wie alle Jobs in der Gastronomie und im Hotel erfordert auch eine Tätigkeit als Restaurantfachfrau bzw. Restaurantfachmann eine hohe Belastbarkeit, da Arbeitszeiten an Wochenenden sowie abends häufig keine Seltenheit darstellen. Außerdem arbeiten sie im wechselnden Schichtdienst und werden flexibel am Arbeitsplatz eingesetzt. Wenn alle Tische des Restaurants oder an der Bar ausgebucht sind und reger Betrieb herrscht, kann es schnell hektisch werden. Hier gehört es zum Job Ausdauer und Fitness zu beweisen. Im Job der Restaurantfachfrau/ des Restaurantfachmanns werden in Zeiten des Hochbetriebes beträchtliche Fußstrecken zurückgelegt.

     

    Weiterbildungsmöglichkeiten

     

    Wer eine erfolgreiche Ausbildung zur Restaurantfachkraft abgeschlossen hat und auf der Suche nach weiterbildenden Jobs ist, kann sich selbstverständlich auch 2016 in der Gastronomie weiterbilden. Folgende Möglichkeiten können dabei in Frage kommen:

     

    • Fachwirt im Gastgewerbe: Der Fachwirt kann über eine Weiterbildung der IHK erreicht werden und öffnet die Türen für leitende Positionen in einem Restaurant
    • Gastronomiebetriebswirt: Wer sich zum Gastronomiebetriebswirt fortbilden möchte, kann eine Hotelfachschule besuchen. Das Studium beinhaltet eine Lehrzeit von zwei Jahren.
    • Restaurantmeister: Die Ausbildung kann zwischen drei Monaten und zwei Jahren dauern. Außerdem sollte man über eine abgeschlossene Ausbildung und mindestens zwei Jahren Berufserfahrung verfügen
    • Selbständigkeit mit einem eigenen Restaurant

     

    Sie haben Gefallen an den Jobs im Hotel oder in Restaurants in Wien gefunden und sind auf der Suche nach Ihrem Traum-Job? Die Gastronomie oder Hotellerie ist genau der richtige Ort um Ihre Gastfreundschaft zum Ausdruck zu bringen? Dann beenden Sie Ihre Suche und finden Sie noch heute den geeigneten Job in der Hotellerie oder Gastronomie in Wien oder Umgebung. Starten Sie Ihre Karriere in 2016 und werden Sie Restaurantfachmann bzw. Restaurantfachfrau.


    ×
     

    Kostenlos passende Jobs per E-Mail

    Melden Sie Ihren Jobfinder an

    Ihre Suche:

    Beruf: Restaurantfachfrau / Restaurantfachmann

    Geben Sie Ihrem Jobfinder einen Titel:
    Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein:
    Neuen Jobfinder anlegen

    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung sowie dem Anlegen eines Accounts einverstanden. Sie können der Zusendung von E-Mails zu ähnlichen Leistungen widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten (z.B. Kosten Ihres Internetproviders) entstehen.

    Jobs per Email