Jobs per E-Mail

Speichern Sie Ihre aktuelle Suche ab und Sie erhalten kostenlos passende Jobs per E-Mail!
Suche/Jobfinder speichern

Aktuelle Filter

Sie können Ihre Suche weiter einschränken, indem Sie unten ein oder mehrere Filterkriterien auswählen.

    Jobs Kellner: 1641 Stellenangebote online

    1641 Jobs Kellner online

    Kellner Jobs online auf unserer Internet Jobbörse finden

    Zahlreiche neue Jobs als Kellner oder Kellnerin im Restaurant, Hotel, an der Bar, in Diskotheken oder auch in Ferienlcubs in Wien und Umgebung sind für 2016 online auf unserer Internet Jobbörse. Egal ob Sie bereits Berufserfahrung als Kellner oder Kellnerin in einem Hotel oder anderen Unternehmen in Österreich gemacht haben oder noch nie einen Job in der Gastronomie hatten - 2016 finden Sie bestimmt den passenden Job als Kellner oder Kellnerin in Wien oder Umgebung, der zu Ihnen passt. Durchsuchen Sie einfach die unten aufgeführten Stellenangebote und Jobs in Österreich oder schränken Sie die Ergebnisse mit dem Filter auf der linken Seite weiter ein. So können Sie sie sich z. B. nur die Jobs in einer bestimmten Stadt wie Wien oder Salzburg oder einer bestimmten Branche anzeigen lassen. Jetzt den passenden Kellner Job für 2016 finden und bewerben!

    Jobs Kellner - Informationen

    Jobs Kellner

    Kellner bzw. Kellnerinnen sind hauptsächlich in Gastronomiebetrieben und in der Hotellerie beschäftigt. Daher lassen sich Kellner Jobs in Cafés, Restaurants, Bars oder in Hotels vorfinden. Auch auf Kreuzfahrtschiffen sind diese Jobs immer gerne gesehen, um die Gäste mit dem Service eines bestausgebildeten Kellners zu verwöhnen. In Deutschland wurde der Job des Kellners in Restaurantfachmann geändert.

     

    Der Kellner hat folgende Aufgaben:

     

    • die Gästebetreuung und Beratung: Als Kellner ist man Ansprechpartner für die Gäste und damit auch Repräsentant des Gastronomiebetriebes. Die Gästebetreuung fängt bereits bei der Begrüßung der Gäste und dem Zuweisen von Tischen und Plätzen an. In guten Häusern wird die Speisekarte zum Tisch gebracht, sobald der Gast Platz genommen hat. Als Kellner sollte man die Karte vom Restaurant in seinem Gedächtnis haben, um Gästen Empfehlungen auszusprechen und angemessen beraten zu können. Sobald der Gast gewählt hat, nimmt der Kellner die Bestellungen auf. Hier ist es wichtig, dass die gewählten Köstlichkeiten ordnungsgemäß und sachlich richtig an die Küche und die Bar weitergegeben werden, damit die Gerichte auch wunschgemäß fertiggestellt werden können und der Gast zufrieden ist. Passend zu den Speisen sollte der Kellner darauf hinweisen, welche Getränke zu den bestellten Speisen passen und den Gästen Empfehlungen für den zum Essen passenden Wein geben (z. B. Rotwein zu Fleisch, Weißwein zu Fisch, etc.). Darunter zählt selbstverständlich auch die Überwachung des Serviceablaufs
    • neben der die Aufnahme von Bestellungen gehört auch das Abrechnen und Kassieren zum Aufgabengebiet eines Kellner Jobs.
    • Genauso wie Tischabräumen zu seinen Aufgaben zählt
    • Der Kellner muss auch servieren und eindecken können. Dieser Bereich bereitet vielen Kellnern am Anfang ihrer Laufbahn Schwierigkeiten, deshalb wird er aktiv trainiert und erst wenn der Kellner sicher ist, wird er die Tische herrichten und das Essen fachgerecht servieren dürfen.

     

    Was muss ich mitbringen, um als Kellner arbeiten zu können?

     

    In Stellenanzeigen 2016 für einen Job oder Nebenjob als Kellner findet man oft, dass eine gute Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung und ein gepflegtes Äußeres erforderlich sind. Schließlich wird man jeden Tag mit vielen Menschen zu tun haben. Wie jeder sicher schon selbst erfahren durfte, gibt es auf der einen Seite sehr nette, fast schon zuvorkommende Gäste, während die andere Seite Gäste widerspiegelt, die weniger freundlich sind. Hat der Kunde einen schlechten Tag, so kann es schnell vorkommen, dass der Gast seine schlechte Laune am völlig unschuldigen Kellner auslässt. Hier erweisen sich gute Umgangsformen als lobenswert, da er als erfahrener Gastronom weiß, dass er trotzdem professionell bleiben muss. Freundlichkeit und Geduld sind grundlegend für den Job des Kellners. Denn wie in allen anderen Bereichen der Gastronomie auch, gilt das altbewährte Motto „Der Gast ist König“. Die Meinung des Kellners spielt gegenüber der des Gastes keine Rolle. Der Kunde hat immer Recht. Um dies gewährleisten zu können braucht der Kellner ein gewisses Maß an Souveränität auch in stressigen Situationen. Man sollte sich bei der Ausübung eines Kellner-Jobs niemals mit dem Gast anlegen, denn sonst besteht die Gefahr, dass dies sein letzter Besuch in diesem Restaurant war. Aufmerksamkeit ist ein weiterer wichtiger Faktor in diesem Job. Der Kellner muss die Wünsche der Gäste schnell erkennen und ihnen die Möglichkeit geben, diese auch bei ihm aufgeben zu können. Weiterhin kommt es auch darauf an sauber zu arbeiten. Ein gutes Gedächtnis ist die Voraussetzung, die der Kellner in seinem Job beim Abrechnen und Kassieren benötigt. Daher sollte man im Kopfrechnen keine Schwierigkeiten haben, um dem Gast das richtige Rückgeld herauszugeben oder Rechnungen zu separieren, wenn die Herrschaften getrennt zahlen möchten. Flexibilität wird in der Gastronomie ganz groß geschrieben. Denn für den Job des Kellners gibt es keine geregelten Arbeitszeiten, die am Montag beginnen und pünktlich Freitagsnachmittags enden. Als Kellner muss man auch an Feiertagen und am Wochenende sowie häufig auch nachts arbeiten. Also immer dann, wenn andere Leute ihre Freizeit genießen. Doch wer das serviceorientierte Arbeiten mag, findet sich damit in der Regel sehr schnell ab.

     

    Perspektiven eines Kellners

     

    Für Kellner bzw. Kellnerinnen gibt es auch 2016 viele Möglichkeiten Jobs zu finden. Sie werden international gesucht und sind auch außerhalb von Österreich herzlich willkommen. Daher findet man so gut wie überall die passenden Jobs. Ein Kellner mit guten Referenzen findet immer einen geeigneten Job. Auch der Weiterbildung steht nichts im Wege. Man hat die Möglichkeit vom Kellner zum Oberkellner aufzusteigen. Von da aus kann eine Weiterbildung zum Betriebswirt im Hotelgewerbe sowie ein Bachelor in der Betriebswirtschaftslehre abgeschlossen werden. Man kann aber auch Restaurantfachmann oder Chef de rang werden. Folgende Karrierestufen lassen sich unterscheiden:

     

    • Mâitre d’hôtel: Ein Mâitre d’hôtel ist ein leitender Oberkellner und zugleich Leiter des Restaurants. Er ist sonstigen Restaurantmitarbeitern übergeordnet.
    • Chef de Rang: Der Chef de Rang ist in der Küchenhierarchie dem Restaurantleiter unterstellt. In der Sternegastronomie ist der Chef de Rang für eine bestimmte Servicestation verantwortlich. Bei seiner Arbeit wird er unterstützt durch den Demi Chef de Rang und den Commis de Rang
    • Demi Chef de Rang: Der Demi Chef de Rang ist der stellvertretende Stationskellner

    Der Commis de Rang, Chef de Bar und Sommelier stehen auf derselben Position der Hierarchie, die dem demi Chef de Rang untergeordnet ist.


    • Commis de Rang: Jungkellner, der nach seiner Ausbildung zum Kellner in dieser Einstiegsposition arbeitet
    • Chef de Bar: Barmixer
    • Sommelier: Weinkellner

     

    Was verdient man als Kellner?

     

    Was man als Kellner bzw. Kellnerin verdient kommt darauf an wo gearbeitet wird. Gehobenere Restaurants in Wien werden dem Kellner bzw. der Kellnerin mehr auszahlen, als ein Standardrestaurant oder eine Bar. Dafür kann er in einer Bar unter Umständen mehr Trinkgeld dazu verdienen. Wie hoch das Trinkgeld eines Kellners ist, liegt an seiner eigenen Leistung und Arbeitsweise. Gute Kellner bzw. Kellnerinnen, die bei den Gästen beliebt sind, erhalten schnell mehr Trinkgeld und können ihren eigenen Verdienst durch Qualität und Professionalität erhöhen. Das Trinkgeld ist nicht Bestandteil des Stundenlohns, sondern steht dem Kellner ohne Abzüge direkt zu. In vielen Gastronomiebetrieben wird das Trinkgeld auch erst in einem Topf gesammelt und am Ende der Schicht auf alle Kellner verteilt. Je nach Lage und Kundschaft erhält man dann einen gewissen Prozentsatz vom Stundenlohn.

     

    Wir haben Sie auf den Geschmack gebracht? Sie haben Interesse an einem Job als Kellner bzw. Kellnerin in einem Hotel oder in der Gastronomie in Österreich? Sie sind fasziniert von den Großstädten Wien oder Salzburg oder bevorzugen lieber das kleine gemütliche Dorf in Tirol? Dann ist Ihre Suche hier bei uns beendet. Ob Vollzeit oder Teilzeit, auch im Jahr 2016 sind zahlreiche Unternehmen auf der Suche nach Verstärkung in deren Restaurant oder Hotel. Wenn Sie der geborene Gastgeber sind, und Sie eine Leidenschaft für den Service im Hotel oder im Restaurant haben, dann bewerben Sie sich noch heute für Ihren Traumjob 2016 in Österreich.

    ×
     

    Kostenlos passende Jobs per E-Mail

    Melden Sie Ihren Jobfinder an

    Ihre Suche:

    Beruf: Servicemitarbeiter

    Geben Sie Ihrem Jobfinder einen Titel:
    Geben Sie Ihre E-Mail Adresse ein:
    Neuen Jobfinder anlegen

    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich mit unserer Datenschutzerklärung sowie dem Anlegen eines Accounts einverstanden. Sie können der Zusendung von E-Mails zu ähnlichen Leistungen widersprechen, ohne dass hierfür andere als die Übermittlungskosten (z.B. Kosten Ihres Internetproviders) entstehen.

    Jobs per Email